Aufwertung des Sportplatzes Neustrelitzer Straße

Vogelperspektive auf Sportplatz mit großer Laufbahn

Die neue Leichtathletik-Anlage - im Hintergrund die Philipp-Reis-Schule

Der kommunale Sportplatz Neustrelitzer Straße im Stadtumbau-Gebiet Fennpfuhl besteht aus einer Leichtathletik-Anlage und einem Fußballplatz. Während letzterer kontinuierlich für Training und Wettkämpfe genutzt wurde, lag die Leichtathletik-Anlage seit langem wegen ihres schlechten Zustands quasi brach. Gelegentlich wurde sie noch für den Schulsport der benachbarten Philipp-Reis-Oberschule genutzt. Die gesamte Ausstattung war jedoch zurückgebaut worden.

2013 wurde die gesamte Sportanlage saniert und aufgewertet. Die Erneuerung des Fußballplatzes erfolgte aus Mitteln des Schul- und Sportflächensanierungsprogramms des Landes; die Leichtathletikanlage wurde mit Mitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost aufgewertet. Die Integrierte Sekundarschule mit ihren rund 420 Schülerinnen und Schülern (2014) kann die Leichtathletikanlagen nun wieder regelmäßig für den Sportunterricht nutzen. Außerdem hat der Berliner Sportverein Oranke e.V. mit vier Herrenmannschaften hier seine Trainings- und Spielstätte.

Für die Leichtathleten sind eine 250 Meter lange Rundlaufbahn, eine 100-Meter-Sprintstrecke mit vier Bahnen, eine Weitsprunganlage mit zwei Sprunggruben, ein Kleinspielfeld und eine Kugelstoßanlage entstanden. Außerdem wurden sechs verschiedene Fitnessstationen mit robusten Geräten zum individuellen Training aufgestellt. Die Sportflächen erhielten einen wasserdurchlässigen Kunststoffbelag. Die Anlage wird über ein neues Wegesystem erschlossen.

Am 30. Oktober 2013 weihten die Schüler der Philipp-Reis-Schule gemeinsam mit der verantwortlichen Lichtenberger Stadträtin und dem Fußballverein BSV Oranke die erneuerte Sportanlage ein. Den Neustart für den Sport an der Neustrelitzer Straße bildeten ein Freundschaftsspiel und der Sponsorenlauf der Schule.

Informationen

  • Adresse:
    Sportplatz Neustrelitzer Straße 61
    13055 Berlin
    Lichtenberg
  • Auftraggeber/Bauherr:
    Bezirk Lichtenberg
  • Planung:
    Bezirksamt Lichtenberg, Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt
  • Gesamtkosten:
    550.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost, inkl. Mittel der EU (EFRE)
  • Realisierung:
    2013

Zum Anzeigen der Karte benötigen wir Ihre

AktuellAbgeschlossen

Projektblatt

  • Doctype: PDF-Dokument (3,9 MB) – Stand: 07/2024

Stand: November 2013