Sanierung der Jugendfreizeiteinrichtung "Senfte 10"

gelber Flachbau mit Graffito

Die Senfte 10 nach Projektabschluss

Die "Senfte 10" ist ein beliebter Sport- und Freizeittreff für Jugendliche ab 15 Jahren in Hellersdorf. Stadtbekannt und äußerst gut besucht ist der benachbarte "Liberty-Park mit Anlagen für Rollsport und BMX-Fahrer. Sportlerinnen und Sportler können in der Senfte kostenlos entsprechende Sportgeräte ausleihen, auch eine Reparaturwerkstatt gibt es.

Rege genutzt werden neben dem Café auch andere sportliche Clubangebote wie Billard, Kicker, Dart, Tischtennis, Fitness und Kraftsport sowie die PC-Selbsthilfewerkstatt. Das Videoprojekt wird gern zum Filmen der sportlichen Aktivitäten genutzt. Am Schnittplatz können die Videos vor Ort fertiggestellt werden.

Ein Clubraum in Selbstverwaltung steht den Jugendlichen auch außerhalb der Öffnungszeiten der "Senfte 10" zur Verfügung. Großen Anteil am Erfolg der Einrichtung hat der Trägerverein Kids & Co e. V.

Das Gebäude wurde 1989 als Sportfunktionsgebäude errichtet. Die Gebäudesubstanz war 20 Jahre später stark sanierungsbedürftig und entsprach nicht mehr den Anforderungen an den Brandschutz. 

Das Haus wurde mit Mitteln des Stadtumbau Ost saniert, um seine Nutzung sicherzustellen und die Kapazität zu erhöhen. Zu Beginn standen der Austausch der Fenster sowie die vorbereitenden Maßnahmen für die Sanierung der Fassaden und der Außentüren. Die Fenster wurden zum Schutz vor Vandalismus vergittert.

Die Fassade erhielt gemäß der aktuellen Energieeinspar-Verordnung ein Wärmedämmverbundsystem. An den Eingangsbereichen wurden Vordächer ergänzt. Die früher graue Fassade des Flachbaus ist nun in freundlichem Hellgelb gehalten. Eine Außenwand wurde während eines Festes im Mai 2010 mit Graffiti gestaltet.

Informationen

  • Adresse:
    Jugendtreff "Senfte 10"
    Senftenberger Straße 10
    12627 Berlin
    Marzahn-Hellersdorf
  • Auftraggeber/Bauherr:
    Bezirk Marzahn-Hellersdorf
  • Planung:
    Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Serviceeinheit Facility Management
  • Gesamtkosten:
    175.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost, inkl. Mittel der EU (EFRE)
  • Realisierung:
    2009 bis 2010

Zum Anzeigen der Karte benötigen wir Ihre

AktuellAbgeschlossen

Projektblatt

  • Doctype: PDF-Dokument (4,8 MB) – Stand: 07/2024

Stand: Mai 2011