Bau eines zentralen Quartiersplatzes an der Westerwaldstraße

Blick über den neuen Quartiersplatz mit künstlichen Steinen, die zum Sitzen und Spielen einladen.

Die Stärkung der Quartiersmittelpunkte im Falkenhagener Feld Ost war von Beginn an ein zentrales  Anliegen des Stadtumbaus im Gebiet. Der Platz an der S-Kurve der Westerwaldstraße wurde als ein solcher Quartiersmittelpunkt identifiziert. Hier befinden sich wichtige Bildungs-, Kultur- und soziale Einrichtungen wie das Klubhaus, die evangelische Zufluchtsgemeinde, die Siegerland-Grundschule, die Kita Fantasia und seit 2012 auch die Stadtteilbibliothek.

Ein wichtiger Baustein zur Stärkung des Quartiermittelpunktes im Falkenhagener Feld Ost war der Bau eines neuen Quartiersplatzes. Der Straßenraum der Westerwaldstraße zwischen der Kirchengemeinde, dem ehemaligen Nahversorgungs­zentrum mit der Stadtteilbibliothek und dem umgebauten Klubhaus wurde zum zentralen Quartiersplatz ausgebaut. Die kulturellen und sozialen Angebote wurden im städtischen Kontext miteinander verbunden -  den Bewohnern der Großsiedlung bietet sich der Platz nun als neuer Treffpunkt und kommunikativer Aufenthaltsort dar.

Dazu wurden auf einer Fläche von mehr als 5.000 Quadratmetern Grundstücksteile der Kirchen­gemeinde, des Bezirks und des Wohnungsunternehmens GSW einheitlich gestaltet und als Platz zusammengefügt. Der nun barrierefreie Platz mit hellem und gelblichem Betonpflaster wird durch zwei Sitzbänder mit Bänken und Spielsteinen unter großen Bäumen gegliedert. Der Tennenbelag unter den Bäumen kann als Boule-Spielfeld genutzt werden. Besondere Akzente setzen die übergroßen, flachen Sitzsteine, die wie vom Wasser glattgewaschen wirken.

Der gesamte Straßenbereich zwischen Erzgebirgsweg und Siegerland-Grundschule wurde als Spielstraße ausgewiesen - Fahrzeuge dürfen ihn nur noch in Schrittgeschwindigkeit passieren.

Nach dem Abschluss der Umbauarbeiten an der neuen Stadtteilbibliothek wurde auch der Innenhof zwischen Bibliothek und den Gewerbeeinheiten neu gestaltet und mit einem Kunstwerk in Form einer Leseskulptur besonders inszeniert. Die Skulptur hatten Schülerinnen und Schüler der B.-Traven Oberschule zusammen mit einer Künstlerin entworfen und gebaut. Zudem sanierte die GSW ihre Gewerbeeinheiten und passte deren Gestaltung dem Gebäude der Stadtteilbibliothek an.

Am 24. August 2013 wurde der neue Quartiersplatz im Rahmen des 8. Stadtteilfestes eingeweiht.

Informationen

  • Adresse:
    Quartiersplatz
    Westerwaldstraße 1
    13589 Berlin
    Spandau
  • Auftraggeber/Bauherr:
    Bezirk Spandau
  • Planung:
    Vorentwurf: Planergemeinschaft Kohlbrenner e. G.
    Ausführungsplanung: Freie Planungsgruppe Berlin
  • Gesamtkosten:
    1,66 Mio. EUR aus dem Programm Stadtumbau West, inkl. Mittel der EU (EFRE)
  • Realsisierung:
    2010 bis 2012

Zum Anzeigen der Karte benötigen wir Ihre

AktuellAbgeschlossen

Projektblatt

  • Doctype: PDF-Dokument (4,2 MB) – Stand: 07/2024

Benachbarte Projekte